8 Tipps, mit denen du Impotenz vorbeugen kannst (und deine Männlichkeit schützt)

 

Potenzprobleme und Erektionsstörungen können mit zunehmendem Alter immer häufiger und stärker auftreten. Das bedeutet aber nicht, dass es jeden Mann treffen muss. Stattdessen gibt es einige Dinge, mit denen auch du Impotenz vorbeugen kannst.

Deswegen stellen wir vom Healthy-Men-Team dir in diesem Artikel 8 Tipps vor, die auch in deinem Alltag sicherlich umsetzbar sind.

 

Tipp #1: Achte auf dein Gewicht.

Übergewicht und zu viel Fett können viele gesundheitliche Nachteile mit sich bringen - wie zum Beispiel Diabetes Typ 2.

Diese wiederum kann auch Gefäße betreffen, die deinen Penis mit den erforderlichen Nährstoffen versorgen - was dann wiederum zu Potenzproblemen führen kann.

 

Tipp #2: Vermeide Bluthochdruck.

Hohe Level an Cholesterin oder ein hoher Blutdruck können Blutgefäße schädigen, unter anderem die, die deinen Penis mit Blut versorgen.

Deshalb solltest du regelmäßig beim Arzt beide Werte überprüfen lassen. Eine weitere Möglichkeit ist auch ein Blutdruckmessgerät für Zuhause.

 

Tipp #3: Vermeide zu viel Alkohol.

Es gibt nicht unbedingt einen direkten Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Impotenz.

Aber starker Alkoholkonsum kann auf Dauer deine Leber und deine Nerven schädigen - und das wiederum den männlichen Hormonspiegel, der unter anderem auch für das sexuelle Empfinden mitverantwortlich ist.

 

Tipp #4: Bewege dich regelmäßig.

Für einen Zusammenhang zwischen mangelnder Bewegung und erektiler Dysfunktion gibt es viele medizinische Hinweise.

Sportarten wie Laufen oder Schwimmen können Impotenz vorbeugen, weil sie die Blutzirkulation im gesamten Körper anregen - und damit auch im Penis.

 

Tipp #5: Höre mit dem Rauchen auf.

Rauchen kann bekannterweise viele ungesunde Folgen haben. Unter anderem werden durch Nikotin die Blutgefäße verstopft.

Dadurch kann es zu einer verringerten Blutzufuhr in deinen Penis kommen, so dass Erektionen erschwert oder ganz verhindert werden.

 

Tipp #6: Achte auf dein Testosteron-Level.

Selbst bei gesunden Männer fallen die Testosteron-Level irgendwann ab - meistens ab dem etwa 50. Lebensjahr.

Wenn du also nicht mehr oft Lust auf Sex hast oder dich oft bedrückt fühlst, dann lasse deine Testosteron-Werte von deinem Arzt überprüfen.

 

Tipp #7: Vermeide Stress.

Dies ist natürlich einfacher gesagt als getan, aber ein permanent hohes Stresslevel kann zu einer Verkleinerung der Blutgefäße führen.

Ruhe und Entspannung sind daher eines der besten Mittel, um deinem Liebesleben wieder einen “Schubs” zu geben.

 

Tipp #8: Vermeide anabole Steroide.

Dabei handelt es sich um Drogen, die oft von Hochleistungssportlern und Bodybuildern genommen werden.

Diese Substanzen können sich negativ auf die Testosteron-Produktion und damit deine Potenz auswirken, weswegen du unbedingt darauf verzichten solltest.

 

 

Wir vom Healthy-Men-Team hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel ein paar Tipps bereitstellen konnten, mit denen du Impotenz vorbeugen kannst.

Falls du dennoch Probleme mit deiner Potenz hast und nach einer geeigneten (und natürlichen) Lösung suchst, ​dann mache doch einfach unseren kostenlosen Selbsttest, mit dem du herausfindest, welche Lösung für dich und deine Potenzprobleme die beste ist.

 

Mache jetzt den Selbsttest!


damit-mann-wieder-kann.de © 2019